Allmende - Verein für Ökologie
 und Landwirtschaft e.V.
Lindenhof

      
Der Ackerbau


Der Gemüsebau


Unsere Backstube


Verkaufsstellen

Allmende e.V.


Veranstaltungskalender


Aktion Landkauf


Nutzung regenerativer Energie
Eilum


Impressum











  

Der Verein Allmende wurde 1992 von der Hofgemeinschaft Lindenhof und weiteren Interessierten gegründet. Er ist in das Vereinsregister Wolfenbüttel eingetragen und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Allmende bedeutet "was allen gemeinsam gehört" und bezeichnete bis ins 19. Jahrhundert hinein Land, das gemeinschaftlich genutzt wurde.

Allmende e.V. organisiert und koordiniert Naturschutz- und Pflegemaßnahmen. Dazu gehören das Pflanzen und die Pflege von Feldhecken, das Einrichten von Biotopen und rückzugsgebieten für Pflanzen und Tiere, das Anbringen von Nist- und Brutkästen für Vögel und Insekten und vieles mehr.
Allmende richtet Seminare, Hofführungen und andere Veranstaltungen aus, die sich an eine breite Öffentlichkeit wenden. Das Angebot reicht von Vogelstimmenexkursionen über Vorträge zu Landwirtschaft und Ökologie bis hin zu Brotback-Seminaren und Ernteaktionen.
Als Besitzer des Lindenhofes in Eilum kümmert sich Allmende um die baubiologische Sanierung der Gebäude sowie um den Einsatz umweltfreundlicher Energie, z.B. den Einbau von Warmwasser-Solaranlagen und Regenwassernutzung.
Im Sommer 2000 hat die EAW (Elm-Asse-Windstrom GmbH&Co KG) auf dem Dach des Kuhstalles eine Photovoltaikanlage von 120 qm Größe errichtet.
1995 erhielt der Verein Allmende für seine Aktivitäten den Agrar-Kultur-Preis der Karl-Ludwig-Schweisfurth-Stiftung. Das Preisgeld diente als erster Grundstock für die Aktion Landkauf.

Anfang 2006 bot sich die Gelegenheit, den Torfbruch im Landschaftsschutzgebiet  Vilgensee bei Dettum zu erwerben. Damit Interessierte erfahren können, welch vielfältiges Tier- und Pflanzenleben auf dieser Insel in der umgebenden Agrarsteppe beobachtet werden kann, bieten wir dort mehrere Veranstaltungen an.
Außerdem suchen wir noch Unterstützung  für die Finanzierung - unter anderem durch die Wiederbelebung der
Aktion Landkauf.

Schon 1995 konnte Allmende e.V. mit Beteiligung zahlreicher UnterstützerInnen am Vilgensee zwei Flurstücke mit sieben Hektar Land zu kaufen. Dieses Land  wird seit 1987 von der Hofgemeinschaft Lindenhof als Pachtland bewirtschaftet.
Knapp zwei Hektar sind Dauergrünland und dienen als Sommerweide für die Mutterkuhherde, der Rest ist Ackerland und wird im Rahmen einer siebenjährigen Fruchtfolge mit jährlich wechselnden Kulturen bestellt, z.B. mit Kleegras, Weizen, Roggen, Hafer, Kartoffeln, Futterrüben oder Ackerbohnen.
Entlang des Feldweges liegt ein Ackerrandstreifen brach und dient als Rückzugsgebiet für verschiedene Tier- und Wildpflanzenarten. Zum angrenzenden Acker hin wurde eine Benjeshecke angelegt, um die Viehweide herum wurden heimische Bäume gepflanzt.

Unser Verein ist für Interessierte offen.
Kontakt: Allmende e.V., Presseweg 6, 38170 Eilum, Tel. 05332 3547 oder E-Mail









zurück zur Übersicht
Seitenanfang
Stand: 19.4.2006